Schade, dass er nicht an Gott glaubt

Schade, schade, dass er nicht an Gott glaubt. Denn wenn Vince Ebert sich in etwas auskennt – wie in der Physik – dann kann er davon ausgehend ein Comedy-Programm gestalten, das einem die Lachtränen ins Auge treibt. „Denken Sie selbst! Sonst tun es andere für Sie“ heißt sein erstes Buch, in dem er mit naturwissenschaftlichen Fakten oder Irrtümern (so genau weiß man das nie) irritiert, glänzt und provoziert. Ähnlich wie sein Comedy-Kollege Eckart von Hirschhausen stammt er aus der naturwissenschaftlichen Ecke und möchte deren Erkenntnisse einem breiten Publikum unterhaltsam nahe bringen.

Und ähnlich wie der Mediziner tut auch der Physiker es in einer zutiefst menschenfreundlichen und zuweilen überdrehten Art. Leider fehlt ihm die Predigtweisheit Hirschhausens und so chargiert er oft wie Elektron zwischen Welle und Teilchen, Fisch und Fleisch, Humor und Wissensvermittlung, ohne dass er sich festlegt. Das schwächt die eigene Position.

Dennoch macht es unheimlichen Spaß, Ebert zu lesen. Wer wie ich mit der bräsigen Besserwisserei der alten Politkabarettisten, die es schon für einen Witz gehalten haben „Kohl“ zu sagen und gegen Bush zu sein, groß geworden ist (und entsetzt feststellen musste, dass die, die jedem Konservativen Nazi-Nähe anhängen wollten, selber als Jungs bei der SS waren…..), freut sich an Comedians, die wirklich Humor haben, sich und ihr Thema nicht zu ernst nehmen und gerade dadurch uns Menschen und unseren Problemen, Anliegen und Gedanken nahe kommen.

Schade nur, wie gesagt, dass Ebert den Fehler macht, sich in seinem für einen Physiker erfreulich großen Mitteilungsbedürfnis in Gebiete zu bewegen, von denen er weniger Ahnung hat. Seine Bemerkungen über Religion sind schwach, unkundig und kaum der Rede wert. Eckart von Hirschhausen hat ihm deshalb im Vorwort ein wunderbares – das beste -Bonmot ins Buch geschrieben: „Immer weniger Deutsche glauben an Gott. Vince freut das. Ich dagegen hoffe, es beruht nicht auf Gegenseitigkeit.“

Weil‘s aber eigentlich nicht um Religion geht: Ein tolles Taschenbuch zum Lachen in Bussen oder Bahnen!

Vince Ebert, Denken Sie selbst! 224 S. 9,99 €

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Sachbuch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s