Monatsarchiv: Juni 2013

Warum manchen die junge Welt so fremd bleibt

Warnende Stimmen gab es zu genüge: Noch vor drei Wahlperioden wollten die Alternativen bei uns das Internet per Gesetz verbieten. Vor zehn Jahren dann ängstigte man sich vor Jugendlichen, die als Zombies vor dem Bildschirm enden und nur noch ihre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sachbuch | Kommentar hinterlassen

Warum die arabische Welt uns so fremd und nah zugleich ist

Für seine Äußerung, der Islam gehöre zu Deutschland, hat der ansonsten angefeindete Bundespräsident Christian Wulff viel Beifall eingeheimst und zugleich für manche Irritationen gesorgt. Das Anliegen, Zuwanderer in Deutschland willkommen zu heißen, ist zwar zu begrüßen. Andererseits lassen sich 1.400 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sachbuch, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Inferno – spannender Roman mit krudem Hintergrund

Seine Plots sind langatmig und einfach gestrickt. Für seine Figuren interessiert er sich kein bisschen. Seine historischen Deutungen sind hanebüchen. Und dennoch komme ich an Dan Brown nicht vorbei und habe mir seinen neuesten Roman „Inferno“ gleich am Erscheinungstag gekauft. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Zu Fuß durch Amerika

Amerika ist anders. Anders als das obrigkeitsgläubige Deutschland und anders als das in alten Zeiten geprägte Europa. Diese Erfahrung bleibt meist dem europäischen Touristen in New York ebenso verborgen wie dem besserwisserischen Altlinken in Deutschland, weil man die USA entweder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sachbuch | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen