Albert Camus

Meyer__24353_MR.indd

(Abb. Hanser)

Ganz im Zeichen der Freiheit steht Martin Meyers Biographie über Albert Camus. Der atheistische Philosoph ist auch für den Glauben bedeutsam, denn er hat dem Christentum widersprochen, indem er seinen Kern verstanden hat: Der Glaube sucht die Spannung zwischen Gott und Mensch, zwischen Ewigem und Zeitlichem auszuhalten. Für Camus stellt dies aber das Absurde der Existenz dar, die keinen Gott kennt.

Bedeutsamer noch erscheint heute, dass er sich dem Salonsozialismus und Stalinismus der Linken konsequent verweigert hat, da er darin eine Ersatzreligion sah, die Sinn behauptet, wo es keinen gibt.

Eine anspruchsvolle Einführung, die man unbedingt durch eine Lektüre von Camus ergänzen sollte. Die Pest, Der Fremde und der Essay Der Mythos des Sisyphos seien besonders empfohlen.

Martin Meyer, Albert Camus – Die Freiheit leben, Hanser, 24,90 €

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Sachbuch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s